Home arrow Seoul Gringos Live
Seoul Gringos Live



Die 3 Gringos bei Ihrer liebsten Arbeit, das erstellen der Noten!!!!Kein Bild

 

Pelkovenschlössl am 16.02.2013

Um 13 Uhr trafen wir uns bei der Burg-Adalo zum Abtransport unserer Anlage. Gegen 14 Uhr waren wir dann, wie ausgemacht, beim Pelkovenschlössl. Schnell die Amps und das Schlagzeug ausgeladen und in den Tempel, wo wir spielen sollten, reingestellt. Ging alles ruckzuck und wir konnten ziemlich schnell mit dem Soundcheck anfangen. - Es verlief endlich mal so, wie ich mir das vorgestellt hatte-; dauerte allerdings 2 Stunden bis wir fertig waren, aber uns und unserem Mischer, sowie dem Geburtstagskind gefiehl es schon sehr gut.

 

Wir hatten jetzt 2 Stunden frei. Christian musste noch etwas erledigen, wobei er Hannes und mich im Auto mitnahm und uns beide vorher beim Korfu ablieferte. Bei Fußballschauen und einem gemütlichen Bier, da waren Hannes und ich uns einig, konnte das nur noch ein heißer Gig werden. Ja so verstrichen die 2 Stunden sehr schnell und wir 2 waren schon voll in Stimmung als uns das Taxi, (Christian holte uns wieder ab; dank sei ihm hier gesagt) wieder zum Pelkovenschlössl fuhr.

Wir fingen um 21 Uhr an; und von Anfang an war der Zauber des Rocks da;

 

simg2085.jpg 

 

 

 

 

 

 

 

Der Rock´n Taekwondoler war ein guter opener. Als Hannes bei dem Lied anfing, klatschten die Leute schon im Takt mit, und das war noch einmal ein Adrenalinstoß pur.

 

 

 

 

simg2092.jpg

simg2097.jpg

 Keine Rücksicht; Süßes Madl; alles Rocknummern pur klappten spitze und da ich einen Sender dieses Mal an mir hatte, konnte ich richtig Gas geben. Chuck Berry hier seist du gegrüßt; und sonstige Tanzeinlagen gab es, hier konnte ich mich erstmals richtig austoben.

Mit dir oder ohne Dich ist eine ziemliche langsame Nummer, es war total still und das tat der Atmosphäre noch ihren Beitrag dazu. Als wir dann ein Lied für den Benny (Geburtstagskind) gesungen hatten

 

 simg2101.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 simg2108.jpg

 

 

 

 

 

 simg2104.jpg

folgte der Weg ist lang, und er beim nächsten Lied; Bock auf Rock mit gesungen hatte, tanzten alle und sangen kräftig mit. Wir waren alle aus dem Häuschen.

 simg2125.jpg

 

 

 

 

 

Bis ans Ende der Welt, da schwächelte ich ein wenig, klappte alles. Alkohol ist im Blut war eine Wonne zu spielen, und was unglaublich gut gepasst hatte, wie schon bei den Proben, dann das SOS ich verbrenne.

Als wir hier uns nach dem Lied verabschiedeten, klatschten alle und Zugabe wurde in vollem Gesang gefordert, was uns von den Socken haute; das war schon immer unser Ziel und nach langer, langer, langer Zeit hat es endlich geklappt.  Wir spielten zum Abschluß noch die Insel, wo auch hier das Publikum super wieder bei einem Gesangsteil mitmachte.

 

 

 

 

simg2126.jpg

Dann Schluß aus und wir waren wirklich fix und fertig; jeder hat alles gegeben, alle waren happy.

Vielen Dank an das super Puplikum; IHR WARDS SPITZE !!!!!!! 

p1040122.jpg 

 

 

 

 

So etwas hatten wir noch nie erlebt und ließen es uns danach mit ein paar Bier noch sehr gut gehen.

Es wurde schon über weitere Gigs im Pelkovenschlössl gesprochenCool

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kein Bild

Peter , Christian, Hannes.

 

 

 

 

 

 

 

SOMMERFEST

 

USC – MÜNCHEN

 

in der

 

Gartenanlage-Nord

 

23.07.2011

 

Also in der Frühe ist es ganz

normal losgegangen. Meine Schüler

hatten eine Kup-Prüfung im Taekwondo

und dann ist das Sommerfest geplant

gewesen.

 

Alle haben die Prüfung bestanden, das

war schon mal ein guter Ansatz für einen

erfolgreichen Rock´n Rolltag.

 

Hannes, Christian und ich trafen uns um

14.30. Wir begannen sofort mit dem Aufbau

unserer Höllenamps, J naja so groß war es

eigentlich nicht, aber was ich im Nachhinein

vom Wirt erfahren habe, langte es, das die

Leute zu etwas späteren Stunde anriefen und

die Polizei holen wollten. Aber das sind wir

eigentlich schon gewohnt.

 

Nun wieder zum Anfang, wir stärkten uns

ein bisschen mit gut gekühltem Löwenbräu

und schaukelten so unsere Stimmung recht

gemütlich hoch. Um 18 Uhr fingen wir dann

an.

 

 

 

 cimg0643.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf You Tube:

     Rock´n Taekwondoler

1.) http://www.youtube.com/watch?v=Yth-3axDKg0

     Bock auf Rock

2.) http://www.youtube.com/watch?v=_ggzFZ32xoQ&feature=related

    Rock´n Roll Bier und Taekwondo

3.) http://www.youtube.com/watch?v=E3zIoqQe_sc&feature=related

 

Mann kann nur sagen es klappte wunderbar,

den Leuten gefiel es; uns gefiel es und so

rockten wir uns von einer zur anderen

Nummer durch.  Nach ca. 45 Minuten machten

Wir eine kleine ....pause.

 

 

main.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach eine halben Stunde Pause,

legten wir gleich mit ein paar Kracher von uns los,

aber nach der 5 Nummer kam eben der Wirt,

wie oben erwähnt und meinte wir sollten nur noch

eine  Nummer spielen, gesagt getan. Es wurde

Rock´n Roll Bier und Taekwondo gewählt. Normal

dauert dieses Lied ungefähr 4 Minuten, aber wir,

Hannes und ich, waren in so einem Musikrausch,

das wir uns gegenseitig hochschraubten, zweistimmige

Solis waren keine Seltenheit J)) die Nummer dauerte

ganze 15  Minuten. Das war es dann, und

wir alle schwebten im Rockhimmel.

 

Meine Schülerin Jana Holweck machte mit uns

im Anschluss noch ein Interview, das recht lustig war,

wurde natürlich alles mit dem Q3 aufgenommen.

Mal schauen was wir in You-Tube reinstellen???

Muss ich mich erst mit meinen Kollegen absprechen.

Wir feierten dann noch ein bisschen und gingen

sehr FRÜH heim, jajajaja wir waren am Schluss auch

noch im Korfu. FINALE..

 

Alles in allem endlich wieder ein Rock´n Rolltag.

 

 

 

dscf5376.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis bald

  Kein Bild

Gruß Peter

 

 

 

 

 

SOMMERFEST AG MÜNCHEN

 

 

 27.07.2010

 

 

Tja Musiker zu sein ist nicht immer leicht, aber

wer es ist kennt diesen Satz sicher.

Gestern war unser erster Auftritt seit 1 Jahr

und es regnete in Strömen.

Unser Herr da droben, hat sich gestern anscheinend total verausgabt.

Wir hatten zwar ein Zelt für unser Equipment

jedoch für die Stimmung auf dem Sommerfest war dieser

Regen sicherlich nicht förderlich.

Aber der Höhepunkt sollte noch kommen.

 

Wir wollten um 19 Uhr anfangen.

Hannes und ich wurden langsam schon nervös als wir auf

die Uhr schauten und um 18.55 war immer noch

keine MC Gurl zu sehen. Auch nicht um 19.30 Uhr.

Bruder August war auch kein Stimmungsverbesserer,

so vertrösteten wir unser Publikum mit immer kleinen Ansagen,

das unser Bassist bald käme.

Als dann um 19.55 Uhr auf einmal ein Anruf kam,

und Christian meinte er hätte verschlafen,

vielen wir aus alle Wolken. Wir fingen dann um 20.05 Uhr an

und unser Zusammenspiel war nach

diesen ganzen Ereignissen nicht gerade berauschend,

müssen wir leider zugeben.

Also kurze Rede langer Sinn, wir spielten eine Stunde,

dem Publikum war das anscheinend

eh egal; danach bauten wir unsere Anlage wieder ab

und begaben uns in unsere Ruhestätte vom Rock, ins Korfu.

 

Um halb 3 meinte der Wirt höflich,

ob er nicht langsam Heimgehen dürfte,

tja das war einmal wieder so ein ROCKTAG,

den man bestimmt nicht vergisst.

Achja von Christian bekommen Hannes

und ich jetzt jeder einen Kasten August

für den kleinen AUSRUTSCHER.

Vielen Dank für das Kommen, die sich bei

dem Sauwetter auch nicht abhalten liesen.

Siegfried, Reinhard, Gaby, Rudi, Uli, Anita, Andreas,

Manuela meine Eltern usw.......

 

Bis zum nächsten GIG J

  Kein Bild

Gruß Peter

 

 

 

 

 

Rock beim Amtsgericht München

 2009

 

 

Am 14.07.2009 fand unser Sommerfest statt.

Der Bericht wird diesesmal nicht so groß ausfallen,

weil es einfach nicht so viel und super tolles zu Berichten gibt.

Wir spielten unser Set wie gewohnt

runter  aber leider muss ich zugeben das der Funke

Diesesmal einfach nicht rüber kam.

Tja so ist das halt, was im Korfu in unserer

 Rockburg alles geklappt hat, (siehe Bericht unten)

hat hier nicht sein sollen.

Trotzdem bekamen wir von unseren Kumpels,

 z.B. Siegfried Lang, der Chef von der Gruppe Fat Nellie ein dickes Lob,

was uns ehrlich gesagt allen sehr gut getan hat.

Wir hätten uns stark verbessert und die Schiene passt.

Etwas später am Abend spielten wir noch ein paar Nummern und

die gingen dann doch noch ganz gut ab. Je später der abend...... :-)

Zum Schluss zündeten wir uns dann noch 3 dicke Zigarren an.

Hannes und Ich fanden uns sehr viel später noch im Korfu auf einen kleinen Abschiedstrunk wieder. J))

 

    Kein Bild 

Viele Grüße Peter

 

 

 

 

             Rock im KORFU

   

03.04.2009, Stichtag für den Rock´n Roll.

Am Tag davor hatten wir noch eine Generalprobe, die uns

recht gut gefiel. Am Freitag, Tag des Rocks,

trafen wir uns um 10.00 Uhr vormittags

in der Rockburg Adalo. Die Gesangsanlage hatten

wir schon einen Tag zuvor in das Korfu gebracht, Gott sei Dank.

Hannes Auto war mit dem kompletten Schlagzeug

und der Bassbox vom Christian restlos bedient.

Den Rest, Verstärker,  Kabel, Mikro-Ständer usw. verfrachteten

wir in mein Auto.

 

Christian trafen wir um 11 Uhr im Korfu. Das Ausladen

ging recht flott voran. Man merkte dass wir

das öfters schon gemacht haben.

Auch die Anlage stand in einer halben Stunde.

Jetzt kam unser Soundcheck.

Ein paar Gäste waren schon im Korfu, die Wirtsleute

schauten schon gespannt. Nach einer Stunde waren

wir recht zufrieden und jetzt konnte sich jeder

auf den Rockabend vorbereiten. Hannes ging in den Biergarten,

bei dem Wetter das einzige richtige,

Christian musste noch etwas erledigen und ich hatte noch

vor dem Gig ein Training zu halten.

 

Um 20.20 Uhr trafen wir uns alle pünktlich vor dem Korfu.

So jetzt eine kleine Stärkung mit Bruder August und

um 20.35 ging es endlich los.

pict0429.jpg

Das erste Set verlief ohne rechte Zwischenfälle.

Dem Publikum gefiel es schon mal nicht schlecht.

 

Aber wir waren alle gespannt auf den 2 Set,

da kamen nämlich unsere neuen Kracher.

Wir machten eine halbe Stunde Pause und unterhielten

uns alle kräftig mit Bruder August.

 

Dann ging es los.

Wir waren jetzt alle viel gelöster und rockten

was das Zeug herhielt.

Und ich muss zugeben,

das war wirklich spitze.

Es machte einen riesen Spaß,

zum Beispiel beim

Die Insel, versuchten wir, das die Leute

mit singen sollten uuuuuuuuuuuunnnnnndd es klappte;

man war das ein Feeling,

so hatten wir es noch nicht. Wau,

Wir wiederholten

den Refree am Schluss zweimal und die gingen alle voll mit.

Gleich darauf kam Bock auf Rock und das ging

teuflisch ab.

 

Beim Mysteriös und Wo bist du, waren alle aus

dem Häuschen.

Der Rock´n Roller mit einem Gitarrensolo-Vorspan

aller AC/DC brachte auch den letzten

am Tresen zum mitgrölen.

Als wir unser letztes Lied, Jahre vergehen, ausklingen

lassen wollten, kamen von allen Seiten schon

die Zurufe von Zugabe,

Wau das war Feeling, das sofort mit einem kräftigen

Schluck Augustus begrüßt wurde.

 

Das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen

und heizten sofort mit Es ist die Liebe los.

Einfach super, als das Lied aus war hat Hannes

sofort den Schlag für die nächste Flippnummer eingeleitet.

Rock´n Roll ist Pflicht;

unsere Hymne und da fingen alle an richtig zu flippen,

ausziehen, grölen und Rock´n Rollen.

Das war einfach der Wahnsinn.

Die letzte Vollgasnummer war Wochenende  und

passte perfekt.

Und dann war Schluss. Wir unterhielten uns noch

mit dem fachmännischen Publikum und

erhielten nur positive Antworten.

Ich musste um 1 Uhr das Zelt abbrechen, Hannes und Christian

hatten Ihre Sitzung noch bis um halb 5 Uhr erweitert.

 

Am nächsten Tag trafen wir uns wieder zum Einräumen und das war’s dann.

Ein absoluter Rock´n Roll Tag. Und es wird nicht der letzte im Korfu sein, da

waren wir uns alle einig. 

foto0040.jpg 

SET 1

 1.)  Bin a Rock´n Taekwondoler

 2.)  Spring auf den Zug

 3.)  Neue Zeit

 4.)  Endstation

 5.)  Münchner Tal

 6.)  Krieg

 7.)  Wie noch nie

 8.)  Der Reißer von Schwabing

 9.)  Hurra, Hurra ich bin Papa

10.) Pfirte

SET 2

 1.)  Halte mich fest

 2.)  Der Weg ist lang

 3.)  Schnell passiert

 4.)  Verurteilt

 5.)  Die Insel

 6.)  Bock auf Rock

 7.)  Mysteriös

 8.)  Wo bist Du

 9.)  Rock´n Roller

10.) Jahre vergehen

Zugaben:  

Es ist die Liebe

Rock ist Pflicht

Wochenende 

                  Kein Bild

Gruß Peter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ADALO-STUDIO
 
Am 04.11.2008 waren wir im Studio-Adalo. Ist ganz einfach wir haben im Ü-Raum bei uns ganz gute Aufnahmemöglichkeiten,
denn Kohle hat eh keiner. UND Gott sei Dank hiflt uns immer Stephan Götz, Schlagzeuger der Dukes, bei den Aufnahmen.
Er ist der absolute Chef in der Sache. 
simg1424.jpg
   
Stephan in Action
 

Hannes war ganz baff, als Christian richtig groovte. pict0214.jpg

Als erstes spielten wir die Lieder ohne Gesang, nur Ryhtmus ein.

Wau und das lief eigentlich ganz gut. OK bei dem ersten Lied KRIEG, haben wir schon ein bisschen rumgebastelt,
aber dann doch ganz gut hinbekommen.
Die INSEL, VERURTEILT und WIE NOCH NIE gingen auf Anhieb.
                                                                                                                   
Und zack war auch die Gesangsspur draufgesungen.
simg1437.jpg

                    

Es lief wirklich gut so das wir gut vorankamen

und für die Solospuren genug Zeit hatten.

 simg1428.jpg

 

Beim ROCK`N ROLLER kleine Startschwierigkeiten, aber Fortuna und Augustus standen uns tatkräftig zur Seite, so haben die letzen

beiden Nummern, ROCK´N Roller und ROCK IST PFLiCHT  ordentlich gekracht.

simg1438.jpg

Jetzt müssen die Aufnahmen nur noch abgemischt werden und das übernimmt unser Musikgenie Hannes.

Alles in allem war das ein Super Abend und hat riesen
Spaß gemacht. Auf alle Fälle 2009 wieder mit neuem Songmaterial und natürlich mit unserem Starfotograf
Peter Haitz; er sagte am Schluß nur das es ein bißchen laut gewesen wäre, das von uns aber keiner Verstand; Cool
                            Kein Bild
Bis bald Gruß Peter


 

Sommerfest AG München 22.07.2008

 

 

Zum 6-mal spielten wir beim Sommerfest des AG Münchens und 6-mal hier dabei zusein ist schon ein kleines Jubiläum.
Am Schlagzeug war Hannes Eisenlohr, Bass wie immer Christian MC Gurl und Ich an meinem Schmuckstück die Paula.
Die Bühne wurde wie immer von Thomas Pöller und seine Leute aus Stadelheim aufgebaut.
Als sie fertig waren kamen wir, die Rock´n Roller. Soundcheck und dann um 16 Uhr ging es pünktlich vor dem 300
rockhungrigen Publikum los.
Das erste Set verlief wie gewohnt. Die Leute unterhielten sich, widmeten sich den kulinarischen Genüssen und wir rockten
drauflos. Leider war dieses Jahr viel Regen dabei.
Nach einer kleinen Pause, nachdem der Amtsgerichts-Chor, unter der Leitung unseres Vizepräsidenten Herrn Mayer sein
bestes gab, gingen wir wieder auf die Bühne und der Präsident des Amtsgerichts München, Herr Zierl, kam auf die Bühne
und überreichte uns einen Krug, mit sehr vollem Inhalt.
Er hielt auch noch eine kleine Ansprache über uns, wobei wir Ihm recht herzlichst dankten.

 
Am Abend war dann die Stimmung obenauf und spielten was die Amps hergaben. Die Party, wie oben schon erwähnt,
war etwas regendurchnässt, aber trotzdem ging es recht lustig zu.
IMGP7475(1).jpg
SET – LISTEN
I
1
Das Grundbuch
2
An manchen Tagen
3
I mog di
4
Ungerechigkeit
5
Es muss nicht immer das schönste Beste sein
6
Anderl Blues
7
Tribute to Satriani
8
Das Tal
9
Neue Zeit
10
Münchner Tal
11
Der Reißer von Schwabing
12
Pfirte
II
1
Rock´n Taekwondoler
2
Für immer und ewig
3
68 Sekunden
4
Der Zaubertrank der Liebe
5
Wie noch nie
6
Krieg
7
Jumpin´Jack Flash/Honky Tonk Woman
Hannes Gitarre, Peter Drum
8
Marmor Stein und Eisen bricht
Hannes Gitarre, Peter Drum
9
Halte mich fest
10
Bock auf Rock
11
Die Insel
12
Verurteilt
13
Rock´n Roller
14
Wochenende
15
Rock ist Pflicht
Und wir gingen wie immer recht bald heimCool
Bis zum nächsten mal Gruß an alle Helfer und Beteiligten
 
Von den Seoul Gringos Kein Bild


Christian Peter Hannes







Backstage 16.01.2008
 

Endlich war es wieder soweit. Am 16.01.2008 spielten wir zum 2-mal für das

Emergenza – Festival im Backstage.

Insgesamt waren 7 Bands am Start und wir machten den Anfang:
SEOUL GRINGOS
German Rock
Punk
SENSES MAY WITHER
Metal core
CHURCH LAKE CITY
Rock
Alternative Acoustic
Metal
THE TIBBY VAUGHAN
Alternative pop
Bei einer halben Stunde Spielzeit mussten wir gleich richtig Gasgeben. Den Anfang machten wir mit dem Song
Rock´n Taekwondoler und waren sofort im Geschehen drinnen. Ohne Pause ging es gleicht weiter mit Halt mich fest,
wobei wir auch
hier kräftig auf die Tube drückten.


 


 
Dann wurde es ein bisschen ruhiger mit Verlass mich nie, was aber der Stimmung keinen Abtrieb bot. Im Gegenteil, als wir das Lied langsam ausklingen ließen bekamen wir einen mächtigen Applaus, der uns natürlich enorm für die nächste Nummer anspornte.
Jetzt kamen unsere neuen Nummern, die wir noch nie live gespielt hatten.
Verurteilt, ist eine ziemliche krachige Nummer und wir waren alle gespannt, aber nach dem ersten
Riff, war alles klar. Bei einem ähnlichen Riff,
wie von Angus Young, kann halt nicht viel schief
gehen und die Leute gingen voll mit; wir gaben alles was wir hatten.
Das nächste Lied Für immer und ewig, a little Soul angehaucht
ging auch voll zur Sache und eine Person die mir sehr nahe steht,
hatte ein großes Grinsen über beide Backen.
Die vorletzte Nummer war der Reißer von Schwabing,
bei der wir am Anfang etwas mit dem Publikum,
„wer ist wohl der Reißer von Schwabing“, geschäkert haben.
Die letzte Vollgasnummer war Wochenende wobei alle Verstärker, Verzerrer, alle Pegel auf 10 gehörten und
volles Rohr noch einmal aufgedreht wurde.



 
Tja das war es dann für uns und wir kamen am Schluss der Veranstaltung, nach 5 Stunden Rock,
zur Publikumsabstimmung wer weiterkommt.
Es langte am Ende nicht ganz für das Weiterkommen,
aber das machte nichts. Wir hatten eine riesen Party
und auch noch andere Musiker, z.B. die von H1A,
die mir auch super gefielen näher kennengelernt.
Es wurde auch über einen gemeinsamen Gig geredet.
Lassen wir uns überraschen.
So das war es dann und wir gingen wie immer gleich nach dem Konzert heimSmile
Natürlich vielen Dank an Peter Haitz (Bilder, DVD) und alle
die wegen uns gekommen sind und uns Ihre
Stimmen gegeben haben
SEOUL GRINGOS Kein Bild
Peter, Christian, Hannes




 
Sommerfest AG München 18.07.2007
 
Zum 5-mal spielten wir beim Sommerfest des AG Münchens und 5-mal hier, ja schon
Gewissermaßen alte Hasen. Doch diesesmal in neuer Besetzung. Am Schlagzeug war
Peter Eck, am Saxophon Rolf Krumpholz, an der Harp Kurt Hommel, Bass wie immer Christian MC Gurl und
Ich an meinem Schmuckstück die Paula.
Hannes war an diesem Tag leider verhindert.
 
Diesesmal hatten wir auch eine eigene Bühne, die vom Bühnenmeister Thomas Pöller selber
konstruiert wurde. Vielen Dank auch noch mal an seine Leute aus Stadelheim die Ihm beim Aufbau geholfen haben.
Als sie fertig waren kamen wir, die Rock´n Roller. Soundcheck und um 16 Uhr ging es pünktlich los.


 
Kein Bild

Wir hatten 3 Sets
eingeplant, bei dem es aber nicht blieb, warum späterLaughing
Das erste Set verlief wie gewohnt. Die Leute unterhielten sich, widmeten sich den kulinarischen Genüssen und wir
rockten drauflos.
 
sommerfest_2007_046.jpg


Vielen Dank auch den Grillmeistern, Herrn Aumann und Herrn Zagler, wobei ich Herrn Aumann besonders
hervorheben möchte, weil er der erste Organisator des ersten Sommerfestes beim Amtsgericht München war und uns
ermöglicht hat zu spielen.
 
Kein Bild



Nach einer kleinen Pause ging es gewohnt mit
den nächsten beiden Sets weiter.
Am Abend war dann die Stimmung wo wir hinwollten und spielten unseren 4 Set der nicht eingeplant war.
Doch bei den Überredungskünsten 20 hübscher Frauen
ließen wir uns nicht lange lumpen und gaben noch einmal richtig Gas.
Das war dann die Party wo der Rock teufelt.

 
Kein Bild
Kein Bild
 

Kein Bild
sommerfest_2007_055.jpg

Kein Bild

 
Bis zum nächsten mal Gruß an alle Helfer und Beteiligten
Von den Seoul Gringos
SET – LISTEN
I
1
Das Grundbuch
2
An manchen Tagen
3
Automobile
4
Du denkst an mich
5
Es muss nicht immer das schönste Beste sein
6
Rock´n Roll Sex und Taekwondo
7
Anderl Blues (instrumental)
8
Sei fröhlich, sei froh
9
Hurra, Hurra ich bin Pappa
10
Münchner Tal
11
Jetzt erst recht
12
Es ist die Liebe
II
1
Das Tal
2
Keine Gnade für Dich
3
I mog di (Deine Augen)
4
Bin a Rock’n Taekwondoler
5
Endstation
6
Der Reißer von Schwabing
7
Das Tsch-Wort
8
Akten
9
Neue Zeit
10
Pfirte
11
Grundbuchwalzer
III
1
Dreck am Schachterl
2
Automobile
3
Halte mich fest
4
Bin a Rock’n Taekwondoler
5
Verlaß mich nie
6
Spring auf den Zug
7
So wie es ist (68 Sekunden)
8
Feuer
9
Bis ans Ende der Welt
10
Hurra, Hurra ich bin Pappa
11
Bock auf Rock
12
Wie noch nie
13
Tribute to Satriani (instrumental)
14
Khiap Laut
15
Wochenende

IV = ?
Kein Bild

Gruß Peter Hofmann

 

 

 

HOFBRÄUHAUS
10.03.2007

Am 10.03.2007 war es soweit. Die Seoul

Gringos im Hofbräuhaus. Der Anlass war die 45-jährige

Jubiläumsfeier von meinem Freund und Kollegen

Großmeister im Budosport

 

 

Siegfried Lory.
Beim gemütlichen Zusammensitzen von ca. 100 Leuten und am Anfang mit Gstanzlsinger entwickelte sich die Feier
zu einer raschen Gemütlichkeit. Als wir dran waren,
war die Feier schon voll im Gange und wir legten gleich voll los.
 
Kein Bild
 
Das erste war der Rock´n Taekwondoler, das mit vollem Applaus ankam, gleich weiter
mit Rock´n Roll Sex und Taekwondo, wobei mich später manche Leute darauf ansprachen, ob ich nicht auch Lieder
über Ju- Jitsu singen könnte. Ich vertröstete Sie auf das nächste Mal.
Was darf nicht fehlen, natürlich. Ein Prosit der Gemütlichkeit, immer wieder einfach der Wahnsinn,
das im Hofbräuhaus zu spielen. Stimmung war spitze.
Die nächsten Nummern waren, Der Reißer von Schwabing, Das Tsch-Wort, und dann natürlich,
Ein Prosit der Gemütlichkeit.
Beim Lory-Walzer, zeigte sich richtig Rührung in den Augen unseres Großmeisters und anschließend gab es den Text
in Urkundenform an den Jubilar überreicht.
Die letzte Nummer war; Es ist die Liebe, ein Rock´n Roll auf die Liebe das immer wieder voll einschlägt und
wurde gleich mit Zugabe bedacht,
wobei wir unser letztes gaben.
Bei Wie noch nie waren alle Glückselig,
es war eine super Stimmung.
So, dann waren wir fertig und ließen uns noch kräftig mit a paar Maßerl feiern. Aber es war immer noch nicht Schluss.
Der Schluss war die Krönung. Bei dem Fest war auch ein Ehrengast, Hansi Scheurer der Liedermacher;
mit dem wir zu später Stunde,
 
Kein Bild


Johnny be Good zum Besten gaben. Einmalig und super, a rießen Gaudi.
Als das Fest vorbei war strahlte jeder. Und wir die Rockstars
Hannes Eisenlohr, Christian MC Gurl, Peter Hofmann gingen gleich heim Wink
Kein Bild
Gruß Peter Hofmann

 

      

Sommerfest 

 

02.08.2003  Notzinger Weiher  

 

 

 

Es war wieder soweit, Sommerfest 2003 am Notzinger Weiher.

Es war nicht das erste Mal das wir ein Sommerfest mit unserer Taekwondoabteilung in Notzing feierten.

Meine Eltern haben da ein kleines Häuschen mit schönem Grundstück

das ideal für solche Feste ist

und diesesmal waren die Seoul Gringos angesagt.

  bild0556.jpg

Christian bei der

Bühnenbesichtigung 

So um 17 Uhr machten wir eine kleine Einlage

mit 3 Verstärker die ordentlich aufgedreht, 

MRT3, unseren Drum-Computer, dazwischen gestöpselt,  

Den Gesang liesen wir über ein Box laufen, fertig war die Rockbühne.

Bass, Gitarre und viel Spaß machten

das Fest zu einer richtigen Rock Party. 

 bild0571.jpg

bild0572.jpgbild0591.jpg

 bild0592.jpg

 bild0579.jpg

Nach 3 Zugaben verliesen wir unsere Bühne

und schwebten im 7. Rockhimmel.

 bild0580.jpg

Das war jetzt  unser 3 Auftritt indem Jahr

und auch den genossen wir sehr.

Nach dem Auftritt ließen wir uns noch ordentlich Feiern

und beschlossen eine Musikerkarriere mit allem was

es so mit sich bringt anzustreben.

Set Liste:

Bin a Rock´n Taekwondoler

Hurra, Hurra ich bin Papa

Du denkst an mich

Anderl Blues

Rock´n Roll Sex und Taekwondo

I mog Di

Tribute to Satriani

Bock auf Rock

Habe Spaß,sei lustig

Der Wecker +  Funky

Es muß nicht immer das Schönste Beste sein

Taekwondo Liebe

Der Erste Gedanke

Neue Zeit

Liebe Pur

Frauen

Schlußsong

                                        

Diesen Bericht habe ich am 04.03.2009 um 9.08 Uhr geschrieben,

ist zwar schon eine ganze Weile her, aber die Erinnerung

an den lustigen Rock´n Roll Abend ist immer noch ganz frisch und

wir ROCKEN weiter.

Die Helden der ersten Stunde:

Peter Hofmann, Vocal, GuitarChristian Mc Gurl Bass    

      

                                       

Kein Bild

Bis bald

Peter



ERSTER GIG

Pschorr-Stuben 13.06.2003

Am 13.06.2003 rockten wir das erste Mal in der Pschorr-Stuben drauf los. Nervös, na klar, war ja unser erster Gig überhaupt
und das vor fachmännischem Publikum.
 

Ausgestatter waren wir wie die Großen. 2 Kameras liefen gleichzeitig, während wir spielten mit und das Filmmaterial wurde
später zu einer DVD zusammengeschnitten.
Vielen Dank an Jovica Petrovic für das Aufnehmen und deren Bearbeitung sei hier gesagt.

 



Aber jetzt zum Konzert, wir legten uns mächtig ins Zeug und waren nach einer halben Stunde schon bitzschnass.


 

 

Aber trotzdem, wie es sich für einen Rock´n Roller gehört immer Vollgas und riesen Spass dabei.
So rockten wir von einer Nummer zu anderen und das Publikum war begeistert.


 


Nach insgesamt 2/1/2 Stunden Power in der Rockbude Pschorr-Stuben, verabschiedeten wir uns mit unserem Schluss-Song,
(der heißt so), und alle waren glückseelig.
 
Kein Bild


Setliste
1.) Bin a Rock´n Taekwondoler
2.) Hurra, Hurra ich bin Pappa
3.) Du denkst an mich/Ich denk an dich
4.) Anderl Blues
5.) Rock´n Roll Sex und Taekwondo
6.) I mog di (Deine Augen)
7.) Tribute to Satriani
8.) Dreck am Schachterl
9.) Taekwondo Liebe
10.) Bock auf Rock
11.) Es muß nicht immer das Schönste,
Beste sein...
12.) Habe Spaß, sei lustig
13.) Das Tal
14.) Das Grundbuch
(Der Wecker+Funcky)
15.) Neue Zeit
16.) Pfirte
17.) Frauen
18.) Der erste Gedanke
19.) Liebe Pur, verliebt ´
20.) Feuer

21.) Schlußsong

Tja das war er, unser erster Gig. Wir spielten noch 3-mal in der Pschorr-Stuben und haben vom ersten Mal eine
wunderschöne Erinnerungs-DVD.

Kein Bild
Peter, Christian, Kurt und MRT-3.
 
 
Valid XHTML & CSS - Design by ah-68 - Copyright © 2007 by Firma